Wirkung
von Linien

SHAR-BOOK          © Hans Jörgen Wevers

Inhaltsverzeichnis

SiteMap


Wirkung von Linien

Eine Linie ist eine Fortbewegung eines Punktes. Auch beim Zeichnen mit CorelDraw merken sie das daran, dass sie das Eingabegerät bewegen. Mit der Bewegung erfinden, kreieren sie die Linie. Das Zeichnen von Linien müssen sie beherrschen, um Ihre Ideen umsetzen zu können. Es verlangt mit dem Computer genau so viel Übung, wie mit dem normalen Zeichenstift. Linien steigen dynamisch an, laufen gegeneinander, gesellen sich zu einander, ein optisches Miteinander, dass sie mit Ihrer Arbeit hervorrufen.

Für das Umsetzen einer Idee in eine grafische Gestalt, sollten sie einiges über die optische Wirkung von Linien wissen.

Bild 2.10: Optische Wirkung von parallelen Linien verschiedener Laufrichtung

Lassen sie das Muster auf sich wirken. Versuchen sie sich klar zu machen, was ihnen an dieser Darstellung auffällt. Es handelt sich um Linien, die parallel zueinander laufen mit unterschiedlich Laufrichtung.

Wenn Sie aufmerksam hinschauen, können sie feststellen:

  • Die senkrecht verlaufenden parallelen Linien hinterlassen einen helleren Eindruck als die waagerechten Linien. Das ist immer so und kann von ihnen bewusst als gestalterisches Mittel eingesetzt werden, z.B. um wie hier den Eindruck einer Musterung hervorzurufen.
  • Es sieht so aus, als ob reliefartiges Muster vorliegt. Das hat damit zu tun, dass die Flächen mit den senkrechten parallelen Linien breiter erscheint, als die Flächen mit den waagerechten Linien. Sie können unter Ausnutzung dieses optischen Phänomens den Eindruck eines Reliefs erzeugen.

Hinweis:     Sie können Schrittweise die Ansicht dieses Bildes verändern. Klicken sie auf den Button.

PicturePicture
Picture

Alle Rechte der HTML-Überarbeitung liegen bei  © Hans Jörgen Wevers .
Texte und Bilder dürfen nur zum privaten Gebrauch genutzt werden. Alle anderen Veröffentlichungen und Verwendungen bedürfen der Genehmigung des Autors 
Mandalon Verlag