Kurven
Seite-2

SHAR-BOOK          © Hans Jörgen Wevers

Inhaltsverzeichnis

SiteMap


Wie sich die Richtungsänderung auswirkt, zeigt Bild 2.23 und Bild 2.24. In Bild 2.23 wurden alle Bedingungen wie in der vorigen Zeichnung beibehalten, lediglich die Richtungspunkte P4, P6 und P8 spiegelsymmetrisch verschoben. Wenn sie dieses Beispiel selbst nach vollziehen, werden Sie merken, dass die Richtung der Kurve am P4 nicht mehr dem ursprünglichen Verlauf der Kurve an P3 folgte, sondern statt nach unten, nach oben verläuft. Für die Kurve heißt das, an dieser Stelle die Richtung zu verändern und einen Wendepunkt zu konstruieren. Dadurch wird die Kurve insgesamt flacher und bekommt die zusätzlichen Wendepunkte.

Bild 2.23: Bézier-Kurvendarstellung

In Bild 2.24 ist der Abstand zwischen den Kurvenpunkten P1, P2 und der Abstand der Richtungspunkte H1 zu P1, H2 zu P2 ist in allen Beispielen 50 mm. Was sich lediglich ändert, ist die Lage der Punkte H1 und H2 und damit die Richtungsangaben für die Kurve. Die Kontrollinien wurden bis zu den Schnittpunkten der Hilfslinie gezogen. Die Lagedarstellung in Bild 2.24 mit den schwarzen Quadraten dient als Orientierungshilfe, der zweite Teil der Kontrollinie wurde weggelassen.

Allgemein ist zu sagen, dass die Bewegung der Bézier-Hanteln in entgegengesetzter Richtung oder mit dem Verlauf der vorgegebenen Kurve eine Ausdehnung der Bézier-Kurve nach oben oder unten hervorruft. Eine Richtungsbewegung der Maus in gleicher Richtung oder gegen den Kurvenverlauf erwirkt ein Umschlagen der Kurve.

Die grundlegenden Möglichkeiten der Linienwerkzeuge für exaktes Zeichnen kennen sie jetzt. Nun heißt es üben, immer wieder üben, um das Zeichengerät so kennen zu lernen, dass die Linienführungen nicht immer wieder zu gewollten oder ungewollten Überraschung führen

Bild 2.24: Bézier-Kurve gleicher Länge unterschiedlicher Richtung

Picture
Picture Picture

Alle Rechte der HTML-Überarbeitung liegen bei  © Hans Jörgen Wevers .
Texte und Bilder dürfen nur zum privaten Gebrauch genutzt werden. Alle anderen Veröffentlichungen und Verwendungen bedürfen der Genehmigung des Autors 
Mandalon Verlag