Ellipse-Kreis

SHAR-BOOK          © Hans Jörgen Wevers

Inhaltsverzeichnis

SiteMap


Ellipse - Kreis

Kommen Rechtecke und Quadrate in der Natur selten vor, so ist der Kreis etwas, was uns überall begegnet. Rund verbinden wir mit angenehm, weich, anschmiegsam. Der Kreis, das Rad, die Kugel wird innerhalb der Technik überall benötigt, wo etwas bewegt wird.

Lassen sich geschwungene Linien ohne viel Übung erstellen, ist das Zeichnen eines Kreise ohne Hilfsmittel schon eine Kunst. Versuchen sie mit den bisherigen Werkzeugen einen Kreis zu zeichnen. Sie werden vielleicht kreisähnliche Gebilde erhalten, mit denen sie mehr oder weniger zufrieden sind. Ihre visuelle Unzufriedenheit hängt damit zusammen, dass es kaum eine andere Form existiert bei der kleine Abweichungen von der Ideal Form derart störend wirkt wie beim Kreis. Ein Kreis ist einfach perfekt und hat es zu sein.

Fast noch schwieriger als die Konstruktion eines Kreises ist das Zeichnen einer Ellipse. Die Ellipse unterscheidet sich vom Kreis dadurch, dass sie zwei Mittelpunkte, eine kleine und eine große Achse hat. Wollten Sie jetzt zeichnerisch ohne Hilfsmittel zu brauchbaren Ergebnissen kommen, müssten Sie auf geometrische Kenntnisse zurückgreifen. Spätestens jetzt zeigt sich ein großer Vorteil des computergestützten Zeichnens. Sie können mit CorelDraw beliebige Ellipsen korrekt zeichnen, ohne dass sie je Ellipsen mit Zirkel und Lineal konstruiert haben. Das Ergebnis mit CorelDraw ist immer eine Ellipse. Probieren sie es selbst aus.

Das sechste Werkzeug ist der Ellipsen-Zeichner. Er ist einfach zu handhaben, so dass sich eine praktische Anleitung erübrigt.

Die einzige Frage ist, wie sie mit dem Ellipsenwerkzeug einen Kreis zeichnen können?
Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Kreis zu erhalten. Entweder orientieren sie sich an den in der Statuszeile erscheinenden Maßzahlen und achten darauf, dass die Zahlen für Höhe und Breite gleich sind, oder sie kombinieren wie beim Rechteck-Werkzeug die linke Maustaste + <Strg>. Versuchen sie mit dem Ellipsen-Zeichner die Beispiele in der oberen Reihe in der Abbildung nachzuzeichnen.

Bild 2.31: Gestalten mit Kreisen

Wie sie sehen, verbinden sich die Kreise in der oberen Abbildung zu einer neuen Form . Es sind gleiche Formen, die sich zu einer neuen Formen zusammenschließen. Im rechten oberen Bildabschnitt können sie sehen, dass die Kreise nicht nur eine Gruppe bilden. Die Figur birgt in sich noch ein wichtiges Merkmal. Sie können innerhalb der rechten Figur drei waagerechte Anordnungen von Kreisen sehen, die sich in Anzahl und Aussehen nicht unterscheiden. Dennoch sieht es so aus, als ob die unteren beiden Paare mehr zusammengehören, als die beiden oberen Paare. Wenn sie den Unterschied genau betrachten, ist leicht zu sehen, dass sich der Abstand der Liniengruppen unterscheidet. Die Kreisgruppen, die den geringsten Abstand zueinander haben, empfindet man als zusammengehörend. Mit dem Gesetz der Gleichheit können wir dieses Wahrnehmungsphänomen nicht mehr erklären. Es hat, wie die Objekt-gruppen deutlich zeigen etwas mit dem Abstand, der Nähe der Objekte zueinander zu tun.

    Dieses Wahrnehmungsphänomen heißt deshalb auch das
    Gesetz der Nähe. Es sagt aus:

  • Sind zwei Teilnehmer einer optischen Gestalt gleich, so erfolgt eine Gliederung im Sinne des kleinsten Abstandes.

Dieses Gesetz brauchen wir auch wiederum nicht zu lernen. Unsere Wahrnehmung richtet sich automatisch danach. Sie sollten dieses Wahrnehmungsphänomen bewusst in Ihre Gestaltung mit einbeziehen. Wenn sie davon ausgehen, das Punkte nichts anderes sind, als Kreise ohne Ausdehnung, dann verstehen sie auch, das bei einer punktförmigen Rasterung die genannten Gesetze für den bildlichen Eindruck maßgebend verantwortlich sind. Nur durch Üben bekommen sie einen sicheren Blick für die Wirkungen dieses Wahrnehmungsphänomens.

Anleitung: Mein Vorschlag dazu ist: Fertigen sie 5 Minuten täglich Zeichnungen so an, dass sie das Gesetz der Nähe spielerisch anwenden. Verwenden sie zu Anfang Ihrer Übungen möglichst wenig verschiedene Form-Elemente. Beginnen sie mit einem Element und nehmen sie erst ein weiteres Form-Element hinzu, wenn die Gestaltung langweilig, uninteressant für sie wird, weil sie sich nur noch wiederholen.

Bild 2.32: Gestalten mit Ellipsen

Sie haben bis jetzt Möglichkeiten für die Gestaltung einfacher Grafiken kennen gelernt.Bevor wir uns komplexeren Themen mit CorelDraw zuwenden, werden wir uns als nächstes die Veränderungsmöglichkeiten einfacher Grafiken mit Corel Draw ansehen

PicturePicture
Picture

Alle Rechte der HTML-Überarbeitung liegen bei  © Hans Jörgen Wevers .
Texte und Bilder dürfen nur zum privaten Gebrauch genutzt werden. Alle anderen Veröffentlichungen und Verwendungen bedürfen der Genehmigung des Autors 
Mandalon Verlag